Decoder @ Kunsthalle

Zur offiziellen Wiedereröffnung der Hamburger Kunsthalle präsentiert das Decoder Ensemble ein Programm mit neuen multimedialen Werken. Musik, Performance, Video und Live-Elektronik lassen dabei die Grenzen zwischen Realität und Abbildung verschwimmen und schlagen eine kreative Brücke von der Musik zur Bildenden Kunst.


PLAY ME

Alexander Schubert (*1979) HELLO (2013)
für variables Ensemble, Video und Elektronik

Brigitta Muntendorf (*1982) PLAY ME back and forth (2015)
für Stimme, Ensemble, Video und Elektronik

Matthew Shlomowitz (*1975) Letter Piece No.5: Northern Cities (2008)
für zwei Performer

Leopold Hurt (*1979) Five minutes or less (2015)
für variables Ensemble und Elektronik

Andrej Koroliov (*1982) Like my domination (2013)
für Stimme, Ensemble und Elektronik

Trackback from your site.