Blind Spot @ Berghain

Konzert im Rahmen der Klangwerkstatt Berlin 2013

Das Decoder Ensemble ist Hamburgs jüngste und unberechenbarste Formation für aktuelle Musik. Überraschende Kollaborationen gehören ebenso zum Programm wie ein weites musikalisches Spektrum, das von experimenteller Instrumentalmusik über Elektronik bis hin zu musikalischer Konzeptkunst reicht.
Mit »Blind Spot« stellt Decoder ein Konzertprojekt mit neuen multimedialen Kompositionen vor, das in Hamburg auf Kampnagel und anschließend im Berliner Club Berghain aufgeführt wird. Die Gruppe spürt damit einer künstlerischen Tendenz nach, die eine immer größere Rolle in den Arbeiten der jungen Komponistengeneration spielt: der Verbindung von Video und Musik.
Für einen Live-Remix hat sich das Ensemble zwei weit über die Clubmusik-Grenzen bekannte Gäste eingeladen: die Elektronikformation Gebrüder Teichmann aus Berlin.

Programm


Michael Beil – Verlier die Vier
Klavier, Schlagzeug, Video

Marisol Jimenez – CARO CIBUS (UA)
Stimme, Klarinette, Cello, Klavier, Schlagzeug, Zither, Elektronik, Video

Yannis Kyriakides – Karaoke Etudes
Solisten, Ensemble, Video und Soundtrack

Alexander Schubert – Lucky Dip
MIDI-Drumkit, Keyboard, E-Zither und Licht

Matthew Shlomowitz – Letter Piece No.8 – ‚Sit Up Stand Down‘
3 Perfomer

Show off!
Decoder + Gebrueder Teichmann

Decoder Ensemble
Frauke Aulbert – Stimme
Leopold Hurt – E-Zither
Andrej Koroliov – Klavier
Carola Schaal – Klarinette/Bassklarinette
Sonja Lena Schmid – Violoncello
Alexander Schubert – Elektronik/Klangregie
André Wittmann – Schlagzeug (als Gast)

Gebrueder Teichmann

Trackback from your site.